Deutscher Schäferhund gefangen im Haus-Feuer macht volle Wiederaufnahme

Stellen Sie sich vor, Ihr Haus brennt ab und Ihr Hund ist im Feuer gefangen. Es ist einer Alabama-Familie passiert. Aber diese Geschichte hat ein Happy End.

Der 4-jährige deutsche Schäferhund Adler ist in seinen Hausbesitzern eingesperrt.

“Es ist schlimm genug für das Haus zu brennen und alles zu verlieren. Ich hatte Adler seit einem Welpen und das war das Wichtigste “, sagte Brad Mullins, Adlers Besitzer.

Ersthelfer zogen Adler aus dem Feuer.

“Er war tot, als sie ihn herausholten. Der Feuerwehrmann sah, wie er einen Atemzug auf dem Boden machte, ihn herausholte und eine Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) durchführte und eine Infusion an ihn anhob “, sagte Mullins.

Der Ersthelfer, der CPR durchgeführt hat, hat einen Verwandten, dessen Tierarzt. Also rief er ihn an und der Tierarzt führte ihn durch, wie man einem Tier CPR geben kann.

Als er dann stabil genug war, brachten sie ihn zu einem Tierarzt in Dadeville.

Dieser Tierarzt arbeitete hart, um ihn am Leben zu erhalten. Aber es war eine Berührung, bis Adler an die Auburn University College of Veterinary Medicine kam.

Er war 10 Tage auf der Intensivstation. Er hatte keine Verbrennungen an seinem Körper. Er atmete gerade viel Rauch ein, der Entzündung der oberen Luftwege verursachte. Er wurde auch wegen Augenulzerationen behandelt.

Share On Facebook
Seite 1 von 212